presseartikel/press articles

Pressespiegel Flüchtlingsstreiks in Blankenburg und Bramsche

An dieser Stelle sind sämtliche uns zugängliche bzw. bekannt gewordene Artikel über den Streik dokumentiert - mit Ausnahme von Kurzmeldungen in diversen Tageszeitungen. Nicht dokumentiert sind des weiteren Links zu Radio- und TV-Beiträgen.

amnesty journal 01 2007 (zu Blankenburg)

In der Ausgabe 01 2007 des amnesty journals ("Das Magazin für die Menschenrechte") finden sich Fotos und Artikel zu Blankenburg

Jungle World vom 10.01.2007 (zu Blankenburg)

»Das ist hier kein Hotel«

Auch nach einem mehrwöchigen Streik der Flüchtlinge in der Zentralen Aufnahme- und Ausländerbehörde Blankenburg sind die Lebensbedingungen für jeden Einzelnen eine große Belastung. von tatjana schütz (text) und mark mühlhaus (fotos)

taz vom 08.12.2006 (Bramsche-Demo in Osnabrück)

und heute?
… geht es wieder gegen das Lager Bramsche

Nachdem der Streik erst mal beendet ist, bleibt die Kritik an der "Zentralen Aufnahmeeinrichtung" Bramsche-Hesepe und den dortigen Bedingungen: Abschiebungsgegner wollen heute ab 15 Uhr vor dem Hauptbahnhof Osnabrück dagegen sowie gegen "rassistische Polizeigewalt" demonstrieren. Es geht um das polizeiliche Vorgehen gegen einen Flüchtling, der am 30. November im Rahmen einer Blockade sein Fahrrad ans Lagertor gekettet hatte: Nach Angaben der Initiative NoLager brachte die Polizei den Mann unter Gewaltanwendung auf ein Revier nach Osnabrück. Dort sei er mehrere Stunden lang unter entwürdigenden Bedingungen festgehalten worden.

Junge Welt vom 07.12.2006 (zu Bramsche)

Flüchtlingsstreik beendet

Zwei Wochen lang boykottierten Insassen des niedersächsischen Abschiebelagers Bramsche das Kantinenessen, um gegen menschenunwürdige Verhältnisse zu protestieren

Andreas Grünwald

junge Welt vom 01.12.2006 (Torblockade Bramsche)

Flüchtlinge machen die Tore dicht

Bramsche. Die Flüchtlinge im Abschiebelager Bramsche-Hesepe (Niedersachsen) haben nach Angaben von Unterstützern am Donnerstag nachmittag begonnen, die Zufahrt zum Lagergelände zu blockieren. Die Bewohner der Außenstelle der Zentralen Aufnahme- und Ausländerbehörde Blankenburg (ZAAB) befinden sich seit dem 21. November in einem unbefristeten Kantinenstreik. Sie fordern die Auszahlung von Bargeld anstelle zentraler Essensversorgung. Sie kritisieren auch die unangemessene Gesundheitsversorgung, soziale Isolierung der Kinder in einer eigens eingerichteten Lagerschule und die Überbelegung von Zimmern trotz freier Kapazitäten.

Bramscher Nachrichten 01.12.2006 (Torblockade Bramsche)

Protest geht weiter

"Das Lager muss weg!", skandierten gestern erneut vor der Zentralen Aufnahmestelle und Ausländerbehörde (ZAAB) in Hesepe rund 20 Bewohner der Einrichtung und ebenso viele Unterstützer vom "No-Lager"-Netzwerk.

taz vom 01.12.2006 (Torblockade Bramsche)

Ausreiselager blockiert

Etwa 60 BewohnerInnen der Zentralen Aufnahmestelle Bramsche-Hesepe haben gestern Nachmittag eine Stunde lang die Zufahrt des Ausreiselagers blockiert. Die Aktion fiel in die Zeit des Dienstschlusses des Lagerpersonals, rund 50 Beschäftigte der Einrichtung konnten das Gelände daher vorübergehend nicht verlassen. Die Polizei griff nicht ein. Am Abend zuvor hatten die Flüchtlinge in Bramsche demonstriert. In der Nacht wurden größere Teile des Zaunes niedergerissen, der das Ausreiselager umgibt.

taz 23.11.2006 (Streik in Bramsche/Resolution Stadtrat Oldenburg)

Oldenburger CDU gegen Flüchtlingslager

Auch in Bramsche-Hesepe streiken Flüchtlinge nun gegen ihre Lagerunterbringung. Der Oldenburger Stadtrat fordert in einer Resolution eine Abschaffung der zentralen Unterbringung und des Wertgutscheinsystems

Syndicate content