analyse & debatte/analysis & debate

Die Verlagerung der Welt. Die verborgene Matrix der Moderne

(2005)

Das Lager ist eine Erfindung der imperialistischen Epoche des
Weltkapitalismus an der Schwelle des letzten Jahrhunderts. Dass
Menschen
in großer Anzahl eingesperrt und dabei massiv ihrer sozialen und

Sonst frisst der Löwe alle

|

Job-Center und Ausreisezentren

»Ein Löwe geht zu drei Kühen und
sagt zu ihnen: liefert mir eine von
euch aus, dann lass ich euch anderen
in Ruhe. Zwei der Kühe sind sich bald
einig und gehen auf den Handel ein.

Das Rätsel der Ankunft. Von Lagern und Gespenstern

Manuela Bojadžijev (kurswechsel)Serhat Karakayalı, Vassilis Tsianos (2004)

Arbeit und Migration

Mehr als drei Jahre nach der Veröffentlichung von Empire in den USA wollen wir bestimmte Fragestellungen in bezug auf Migration und Arbeit diskutieren, auch wenn dieses Thema in der Rezeption ...

Né qui, né altrove - Migration, Detention, Desertion: A Dialogue

|

Sandro Mezzadra & Brett Neilson (2003)

In this dialogue Sandro Mezzadra (University of Bologna) & Brett Neilson (University of Western Sydney) discuss several topics. One of their main reflections are about the meaning of camps ("lager") and the fights against camps. Here you can find those parts of the dialogue which are more or less directly refering to the topic of "lager"

Bilanz von Aktionstagen gegen Ausreisezentrum Fürth – Ausblick auf Anti-Lager-Tour 2004

Dee Fencer (2004)

Kämpfe gegen Abschiebelager. Eine politische Bilanz und ein erster Ausblick auf die Anti-Lager-Tour vom 22.8.-5.9. 2004

"Unser Rütteln an den Zäunen des weltweiten Lagerregimes findet dieses Jahr in Fürth statt", war im Aufruf zu den Aktionstagen gegen Lager im September 2003 zu lesen. "Close the camp" sollte nicht nur Parole bleiben, sondern es wurden wirklich Chancen eingeschätzt, das sog. Ausreisezentrum in Fürth bei Nürnberg zu schließen.

Guantanamo Bay: Exterritories and Camps. Juridical-Political Spaces in the 'War on Terrorism'

|

An Architektur (2003)

The US Naval Base Guantánamo Bay on Cuba became well known around the world in early 2002, when international media reported on suspected Taliban fighters and Al-Qaida members interned there.

Guantanamo Bay . Exterritorien und Lager. Juridisch-politische Räume im "War on Terrorism"

|

An Architektur (2003)

Die US Naval Base Guantánamo Bay auf Kuba wurde Anfang 2002 weltweit bekannt, als die internationalen Medien über die dort internierten mutmaßlichen Taliban-Kämpfer und Al-Qaida-Mitglieder berichteten.

Überschneidungen zwischen Lagersystem und anderen Herrschaftsverhältnissen. De-fencing in erweiterter Perspektive

Gregor Samsa

Sommerliche Anti-Lager-Tour möchte neue Schnittstellen erproben

Eigentlich war die Sache schon in Köln gelaufen: das Antirassistische Grenzcamp ist am Ende, es ist endgültig an seinen inneren Widersprüchen & Grenzen gescheitert (ak 477). Vor diesem Hintergrund hat sich mittlerweile aus Teilen des bisherigen Grenzcamp-Zusammenhangs ein neues bundesweites Bündnis gebildet. An ihm sind unter anderem The Voice, mehrere Gruppen aus dem kein mensch ist illegal-Netzwerk, Karawane, FrauenLesben-Zusammenhänge, Brandenburger Flüchtlingsinitiative, JungdemokratInnen sowie diverse autonome (antirassistische) Gruppen beteiligt. Auf mehreren außergewöhnlich gut besuchten Vorbereitungstreffen wurde beschlossen, im Spätsommer 2004 eine 17-tägige Anti-Lager-Tour For Freedom of Movement auf die Beine zu stellen.

Overlapings between camp system and other relations of domination. A broader perspective on de-fencing

Gregor Samsa (2004)

This summer’s `Anti-Camp-Tour‘ want’s to examine new overlaps

Actually everything has been already clear in Cologne: The antiracist noborder-camp has reached its end. It has definitely failed to deal constructively with its internal borders and contradictions. Against this backround a new nationwide alliance has been formed - partly based on the former noborder-network. In this new alliance the following groups are involved: The Voice, several groups from the kein mensch ist illegal-network, Caravane, womenlesbian-networks, Brandenburg Refugee Initiative, JungdemokratInnen and several autonomous (antiracist) groups. At two preparation-meetings which were attented extraordinarily well it has been decided to launch a 12-days anti-lager-tour in the late summer of 2004.

Giorgio Agamben über Abschiebung und Lager ohne Namen

|

Interview Beppe Caccia (2001)

Ohne Bürgerrechte bleibt nur das nackte Leben

Abschiebegefängnisse und Internierungslager für Flüchtlinge nehmen im Grenzregime der Länder der Europäischen Union eine zentrale Stellung ein. Sie sind die Voraussetzung, um die Ausweisung und Abschiebung einer großen Zahl von Menschen bürokratisch planen und durchführen zu können. Allein in Deutschland sind es Tag für Tag über 100 Personen. Mit der Einrichtung von Lagern, darauf weist Giorgio Agamben im folgenden Interview hin, vollzieht sich ein entscheidender Schritt gesellschaftlicher Ausgrenzung und Entrechtung, der MigrantInnen und Flüchtlinge in den Status von ‘Illegalen’ drängt.

Syndicate content