presserklärungen/press releases

Pressemitteilung des NoLager-Netzwerks vom 25.9.05

Kontakt: no_lager@yahoo.de
Telefon Presse: 0176-23294274 oder 0173-4108642

Aktionstour gegen das europäische Lagersystem am 24./25.9.05:
Breites Bündnis und viele Flüchtlinge bei den Demonstrationen in Bramsche und Mecklenburg-Vorpommern

Presseerklärung NoLager-Netzwerk vom 24.9.

550 Menschen beteiligten sich an der Auftaktdemonstration der dritten Anti-Lager-Tour des No-Lager-Netzwerkes

Die Demonstration begann um 12 Uhr am Bahnhof in Hesepe mit Redebeiträgen des Komitees für Grundrechte und Demokratie und des No-Lager-Netzwerkes. Begleitet war dieser Auftakt von bunter Kultur und dem Aufzug von StelzenläuferInnen, die verschiedene fantasievolle Reittiere darstellten. Der Demonstrationszug setzte sich um 13 Uhr in Bewegung, an ihm nahmen auch ca. 50 BewohnerInnen des Abschiebelagers in Bramsche-Hesepe teil. Diese wurden besonders von der Demonstration begrüßt, denn da wieder einmal den TeilnehmerInnen der Aktion verweigert wurde, daß Lager zu betreten, um so mit Flüchtlingen in Kontakt zu treten, mußte die Isolation dadurch durchbrochen werden, daß die Flüchtlinge heraus kommen aus dem Lager, in dem sie sich sonst ausgegrenzt befinden.

Presserklärung Niedersächsischer Flüchtlingsrat zum 24./25.9.

Presseerklärung 22.09.2005

Nds. Flüchtlingsrat, Langer Garten 23b, 31137 Hildesheim

Niedersächsischer Flüchtlingsrat unterstützt Aktionstour gegen Lager und fordert Solidarität mit Flüchtlingen statt Isolation und Stigmatisierung

Presseerklärung Komitee für Grundrechte und Demokratie zum 24.9.

Komitee für Grundrechte und Demokratie

Köln, den 21. September 2005

Pressemitteilung / Presseeinladung

Aktionstag wider die Ver-lagerung von Menschen
am Rückführungs- und Abschiebelager Bramsche-Hesepe

Presseerklärung NoLager-Netzwerk 24./25.9. - deutsch

Pressemitteilung 21.9.2005: Göttingen, Hamburg, Osnabrück, Schwerin, Berlin, Bremen

Aktionstour gegen das europäische Lagersystem am 24. und 25. September 2005

Am 24. und 25. September 2005 veranstaltet das NoLager - Netzwerk eine zweitägige Aktionstour an Orten in Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern, wo Demonstrationen und Protestaktionen gegen die Unterbringung von Flüchtlingen in Lagern stattfinden werden. In Bramsche - Hesepe (Niedersachsen) wird gemeinsam mit dem "Komitee für Grundrechte und Demokratie" zu einer öffentlichen Inspektion des dortigen Abschiebelagers aufgerufen. In Nostorf / Horst bei Boizenburg (Mecklenburg-Vorpommern) sind das neu als landesweites Ein- und Ausreiselager konzipierte Sammellager und ein Containerlager in der Landeshauptstadt Schwerin Ziel der Aktionstour.

Presseerklärung NoLager-Netzwerk 24./25.9. - englisch

nolager network
no_lager@yahoo.de
press phone: 0176/23294274

Press Release

Date

Tour Against the European Detention-Camp System on the 24th and 25th of September 2005

Presseerklärung norddeutscher Flüchtlingsräte zur Demonstration in Horst

Lübeck, 19.9.2005

Flüchtlingsorganisationen konferieren im Lübecker Rathaus:
Flüchtlingsräte protestieren gegen länderübergreifende Pläne zur Kasernierung von Flüchtlingen _
Aufruf zur Demonstration am kommenden Sonntag in Horst

Syndicate content