ceuta/melilla (september-november 2005)

Bald Textsammlung rund um die Ereignisse in Ceuta/Melilla hier abrufbar

(April 2006)

Die Ereignisse, die seit vergangenen Herbst in und um Ceuta und Melilla stattgefunden haben (inklusive Abschiebungen mitten in die Wüste) sind mittlerweile gut dokumentiert. Eine grö

Der leichte Schlaf des Todes (Reportage über die Situation von Transit-Flüchtlingen in Marokko)

PAULO MOURA (2004)

In einem Wald bei Tanger warten unzählige afrikanische Flüchtlinge auf die gefährliche Überfahrt nach Europa und träumen von einer besseren Zukunft.

Juliete, die Schwester des Pastors, hat heute bereits fünfmal Eis auf ihre Perücke gelegt. Fünfmal den blauen Lidschatten aufgefrischt, sich einparfümiert, die tief dekolletierte Bluse aus- und wieder angezogen, desgleichen die engen, mit Flitter besetzten Jeans und die schrägen Plateausandalen. Sie tritt aus der Pension und steht mitten im Getümmel, Prostituierte und Drogendealer drängen sich auf dem Platz. Sie macht ein paar ungelenke Schritte auf ihren Sandalen, wirkt, als sei sie nicht ganz da. Es regnet. Sie ist 19 und weiß nicht, warum man sie in diese Stadt gebracht hat.

MANIFIESTO by Inmigrantes en tránsito Marruecos (Immigrants in transit)

(August 2005)

Last august 29th 2005, two subsaharian immigrants who were attempting
to
cross the border between Melilla (Spain) and Morocco, appeared dead.
According to testimonies by four colleagues of the deceased and by

Report about the recent developements in Melilla

(2005)

The morning of monday, 08.29 has been tragic. Two comrades from Camerun
left with us towards the gate that separates the Mariguari Mountain, in
Morocco, from the city of Melilla.

We were a number, the cops were looking for us: it's a fight, a

Syndicate content